Aktuelle Pressenews

11.02.2016 Unter die Haut geschaut – wie funktionieren Bauch- und Rückenmuskeln? Die Wissenschaftler im Fachbereich Motorik suchen gesunde Probanden für eine Studie zur Funktion der Rumpfmuskeln

Muskelmessung im Ganzkörper-Kippgerät Foto: M.Szabo(UKJ)Können verschiedene Bereiche der ausgedehnten Rumpfmuskulatur einzeln angesteuert werden? Diese Frage wollen die Wissenschaftler des Fachbereichs Motorik der Unfallchirurgie beantworten, um Fehlfunktionen dieser Muskulatur detaillierter beschreiben zu können. Das soll zur besseren Vorbeugung und gezielteren Behandlung von Rückenschmerzen beitragen.

Deshalb suchen die Wissen- schaftler gesunde, schmerzfreie Probanden, an denen sie die normale Funktion der Rumpfmuskulatur messen können. Dazu setzen sie die Teilnehmer geringen Belastungen aus: dynamischen Belastungen auf dem Laufband und statischen Belastungen in einem Ganzkörper-Kippgerät. Auf Wunsch wird auch ein Krafttest der Rumpfmuskulatur durchgeführt.

Wie beim Laufbandtraining üblich, sollte während der Messungen Sportkleidung getragen werden. Die Übungen sind jedoch nicht schweißtreibend. Die Messungen finden im Zeitraum von Mittwoch, dem 24.02.2016 bis Freitag, den 11.03.2016 statt und dauern insgesamt ca. 1,5 Stunden. Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung von 30 Euro.

Interessenten können sich einfach mit ihrer Telefonnummer unter folgendem Link anmelden: http://doodle.com/poll/uk32ddtzs2f9sivi

Weitere Informationen zur Studie

Ansprechpartner:

Laura Gotthardt, ,Tel. 0172 955 659 3,
Rene Reimann, ,Tel. 0162 852 851 2
FB Motorik, Pathophysiologie und Biomechanik, Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18, Gebäude 1 (Alte Chirurgie)

 
zurück
 


Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns

Wir sind Mitglied im Verband